Die Produktinformationen der Datenbank sind in acht Sprachen abrufbar: Deutsch, Englisch, Französisch, Spanisch, Italienisch, Koreanisch, Japanisch sowie Chinesisch. Zu jedem Compound lassen sich zum Beispiel technische Datenblätter, Verarbeitungshinweise oder Sicherheitsdatenblätter abrufen. „Unsere neue Produktdatenbank bietet mehr Service mit mehr Inhalten, zum Beispiel zu Materialvorteilen und typischen Applikationen für das Produkt-Portfolio. Besonders ihr neues Design, ihre klare Struktur und die detaillierten und schnell abrufbaren Informationen werden innerhalb des Unternehmens und bei unseren Kunden sehr gut angenommen“, sagt Franz Hinterecker, Geschäftsführer des Elastomer-Herstellers.

Mit dem neuen Instrument stehen Kunden und Mitarbeitern konsistente Daten aus einer Quelle zur Verfügung. Zu den weiteren Neuerungen der Plattform gehört die gezielte regionale Suche nach dem gewünschten Material. Hat der Kunde seine Region ausgewählt, stehen ihm zwei Suchwege in acht Sprachen zur Auswahl. Ist er auf der Suche nach der passenden Materialinnovation für sein Produkt, dann ist die Suche rechts über Zielmarkt, Compound sowie Materialvorteile die passende Wahl. Dieser Suchweg bietet sich auch für Neukunden an. Kennt der Kunde bereits den Materialnamen und weitere Spezifikationen, so ist die Suche nach Material, Serie oder über die Freitextsuche im linken Bereich die richtige Option.

Die Datenbank auf der Internetseite von Kraiburg können Sie direkt hier aufrufen. Bei Beratungsbedarf zu Spezialanforderungen, besonderem Service oder maßgeschneiderten Produkten finden sich nur einen Klick weiter unter „Kontakt“ die Adressen der Fachberater weltweit.

Press Release in English
You will find the English press release from Kraiburg TPE here.

(dw)