Ziel dieser Studie ist es, das Strömungsverhalten von Kautschukmischungen in Abhängigkeit von der Beschichtung und Temperatur des Fließkanals zu untersuchen. Dazu wird ein Hochdruckkapillarviskosimeter (HKV) mit einer beheizbaren Schlitzkapillare eingesetzt und das Druckprofil von Kautschukmischungen unterschiedlicher Mooney-Viskositäten bei verschiedenen Schergeschwindigkeiten bestimmt. Anhand der generierten Fließkurven, wird der von Fließanomalien wie dem Wandgleiten und „Slip-Stick“-Effekten beeinflusste Gleitanteil bezogen auf den Gesamtvolumenstrom bestimmt. Die Ergebnisse zeigen, dass überwiegend die unbeschichtete Referenz-Kapillare unabhängig von der Viskosität der Kautschukmischung bei der hier eingesetzten Fließkanalgeometrie den höchsten Gleitanteil aufweist.

Benjamin Klie

Edmund Haberstroh

Prof. Dr. Ulrich Giese

Herausgeber KGK, Hüthig Verlag Heidelberg Geschäftsführender Vorstand und Abteilungsleiter Elastomerchemie Deutsches Institut für Kautschuktechnologie e.V., Hannover      

Sebastian Brockhaus

Universität Paderborn Kunststofftechnik Paderborn (KTP) Warburger Straße 100 33098 Paderborn

Volker Schöppner

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?