Bayer MaterialScience, Leverkusen, und Michel Baulé, Romans/Frankreich, haben die Zusammenführung ihrer jeweiligen Gießelastomer-Aktivitäten in einem Joint Venture mit dem Namen Baulé SAS vereinbart. Die beiden Partner sind zu je 50 % an dem Gemeinschaftsunternehmen mit Hauptsitz in Romans beteiligt. Die weltweiten Kunden werden von den Joint-Venture-Standorten in Frankreich und Deutschland sowie von Niederlassungen in Großbritannien, den USA und China beliefert und technisch betreut.

Das neue Unternehmen wird Prepolymer-Systeme für Heiß- und Kaltgießelastomere sowie Niederdruckgießmaschinen für deren Verarbeitung entwickeln, produzieren und vermarkten. Die Systeme zielen auf hochwertige Spezialanwendungen in verschiedenen Branchen, von der Papierindustrie über die Sport- und Freizeitartikelbranche bis hin zur Betonverarbeitung und zum Bergbau. Zum Angebot gehören kundenspezifische Formulierungen, Verarbeitungsanlagen, anwendungstechnische Betreuung sowie die Entwicklung und Optimierung von Prozessen und Prototypen.

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?

Unternehmen

Michel Baulè

46, Avenue des Allobroges ZI
26106 Romans Cedex
France

COVESTRO AG

Kaiser-Wilhelm-Allee 60
51373 Leverkusen
Germany