Mit Jens-Jürgen Härtel von Volkswagen und Karl Niebauer von BMW sind im Vorstand des Fachverbands Schaumkunststoffe und Polyurethane FSK, Frankfurt/M., erstmals zwei Automobilhersteller vertreten. „Die Kollegen Härtel und Niebauer vertreten insbesondere die Kunststoffbereiche der beiden Automobilhersteller im FSK und ergänzen neben Maschinenherstellern, Systemhäusern und Verarbeitern den FSK-Vorstand hervorragend“, freut sich der wiedergewählte Vorsitzende Albrecht Manderscheid (Cannon Deutschland) über die beiden neuen Vorstandsmitglieder.

Der FSK-Vorstand wurde damit um ein Mitglied erweitert. Dr. Michael Begemann kandidierte nicht mehr. Für Manderscheid war es die achte Wiederwahl. Er ist seit 14 Jahren Vorsitzender des in Europa in der Form einzigen Fachverbands für die Branche rund um Schaumkunststoffe und Polyurethane. Erneut wiedergewählt wurden auf der Mitgliederversammlung im Rahmen der FSK-Tagung in Stade der stellvertretende Vorsitzende Klaus Pontius (Heywinkel), der Finanzreferent Manfred Werner (Sekisui Alveo) sowie die weiteren Vorstandsmitglieder Gerhard Hinzsch (Hinzsch), Dr. Thomas Mack (Rühl Puromer), Ralf Schmidt (Hübner), Dr. Peter Gansen (Otto Bock) und Dr. Alfred Link (Sonderhoff). Als Kassenprüfer wurden Martin Dietrich (Getzner) und Rolf Apfeld (PDR) gewählt.

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?

Unternehmen

Fachverband Schaumkunststoffe und Polyurethane FSK e.V.

Stammheimerstraße 35
70435 Stuttgart
Germany