TRANSPORTBEHÄLTER Für das Ford-Projekt C-Max hat der Automobilzulieferer Visteon, Berlin, einen eigenen Behälterpool aufgebaut. Die volumenreduzierbaren Großladungsträger helfen nicht nur beim Transport, sondern vereinfachen auch das Packen.

Die für das Ford-Projekt vorgesehenen Behälter sollten sich farblich von dem Chep Pool unterscheiden. Mit der Herstellung beauftragte der Automobilzulieferer die Firma Schoeller Arca aus Schwerin. Zum Einsatz kommen 452 Stück des faltbaren Großladungsträgers FLC (1200 mm x 1000 mm x 975 mm) als Sonderanfertigung mit Base und Deckeln in Orange sowie grauen Seitenwänden. Neben dem Wiedererkennungseffekt verfügen die Boxen über ein spezielles für die zu transportierenden Teile entwickeltes Textilgefache, das Zeit und damit Kosten beim Verpacken der Teile und Beladen der Behälter spart. Beim Rücktransport und der Lagerung nehmen die gefalteten Behälter bis zu 70 % weniger Platz ein. In Relation zu ihrem Gewicht sind sie sehr stabil, sodass ein hohes Maß an Sicherheit gewährleistet ist. Auf ebenfalls nach Kundenwünschen angebrachten Labelplatten sind neben dem Firmenlogo auch die Teilenummern der transportierten Waren gut erkennbar.

Visteon befördert mit den orange-grauen Behältern Kleinteile von Berlin nach Saarlouis, wo diese zu Mittelkonsolen zusammengebaut werden. Die Teile, wie zum Beispiel Armlehnen, sind für den C-Max und den Minigeländewagen Kuga von Ford bestimmt.

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?

Unternehmen

Schoeller Allibert GmbH-1

Sacktannen
19057 Schwerin
Germany