Michael Forstner hat die Gesamtverantwortung für die O-Ring Division der Parker Dichtungsgruppe Europa, Pleidelsheim, übernommen. Er tritt die Nachfolge von Markus Becker an, der nach vier Jahren als General Manager zur Parker Tube Fittings Division Europa wechselt.

Der 42-jährige Diplom-Ingenieur Forstner begann seine berufliche Laufbahn 1991 bei der Parker Dichtungsgruppe als Konstruktionsleiter mit der Einführung von CAD-CAM-Systemen. Ein weiterer Schritt war ab 1995 der Aufbau von Fertigungszellen, speziell für LSR-Werkstoffe (Flüssig-Silikon). Nach dem Ausbau dieser Einheit zu einem eigenständigen Bereich übernahm er 2001 die Gesamtverantwortung für den Fertigungsbereich „Gummi-Spritzgießen“. Zwei Jahre später kam die Führung des Qualitätswesens und im Jahr 2006 die operative Verantwortung für das Werk in Adro/Italien hinzu.

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?