Nach einer Bauzeit von weniger als einem Jahr, hat die Firma Karl Popp, Bad Bevensen, ihren Erweiterungsbau mit einer zusätzlichen Nutzfläche von über 1750 m2 bezogen. Die Erweiterung basiert auf einem Logistikkonzept, das die Arbeitsabläufe des Unternehmens neu ordnet. Kern dieses Konzepts sind vor allem kürzere Wege im Betrieb. So werden in den kommenden Monaten alle Abteilungen umorganisiert und teilweise innerhalb des Gebäudes verlegt. In dem neuen Firmenkomplex sind die Warenannahme sowie ein Lager untergebracht. Durch die Lagererweiterung stehen nun zusätzlich 1320 Stellplätze für Folien, Platten und Rollen aus den unterschiedlichsten Dichtungsmaterialien zur Verfügung. Ein Teil der bisherigen Lagerflächen wurde für die Produktion frei und ist im Rahmen des Logistikkonzepts bereits verplant.

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?