Am Rande der Achema fand in Frankfurt ein erstes Zusammentreffen der deutschen Fluorkunststoff-Verarbeiter mit einer Delegation der chinesischen Fluorkunststoff-Industrie statt. Erstmals trafen sich Vertreter der Fluoroplastics Processing Subcommittee der China Plastics Association (FSCPA) und der Fluoropolymergroup im Pro-K Industrieverband Halbzeuge und Konsumprodukte aus Kunststoff zu einem Meinungsaustausch.

Neben der gegenseitigen Vorstellung und Information über die Arbeit der beiden Verbände stand der Informationsaustausch zu den jeweiligen Märkten im Mittelpunkt. Nach einer Betrachtung des deutschen und europäischen Markts informierte die Generalsekretärin der FSCPA über die besonderen Strukturen des chinesischen Markts für Fluorkunststoffe. In der sich daran anschließenden Diskussion wurden die Möglichkeiten einer weiterführenden Zusammenarbeit auf Verbandsebene ebenso angesprochen wie das Engagement einzelner Marktteilnehmer.

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?