Das US-amerikanische Unternehmen Teknor Apex, Pawtucket, übernimmt Sarlink, den Geschäftsbereich Thermoplastische Vulkanisate (TPV), von DSM, Heerlen/Niederlande. Der Geschäftsbereich erwirtschafte 2009 einen Nettoumsatz von über 50 Mio. Euro und verfügt über Produktionsstandorte in Leominster im US-Bundesstaat Massachusetts und im belgischen Genk sowie über umfangreiche Technik- und Laborressourcen für die Anwendungsentwicklung. Teknor Apex wird alle etwa 90 Sarlink-Mitarbeiter übernehmen, darunter die Mitarbeiter in den Niederlassungen in Detroit/USA, Sittard/Niederlande, Schanghai/China und Singapur. Der Geschäftsbereich wird künftig als Teil von Teknor Apex operieren, seine TPV aber weiterhin unter dem Markennamen Sarlink verkaufen.

Beide Partner sind überwiegend global tätige Auftragscompoundierer. Die TPV ergänzen das Teknor Apex-Angebot an thermoplastischen Elastomeren (TPE). Sarlink bringt eine gute Marktpräsenz in Europa ein, während Teknor Apex in Asien besonders stark vertreten ist. Für DSM stellt die Veräußerung einen weiteren wichtigen Schritt im Umbau hin zu einem Life Sciences- und Materialwissenschafts-Unternehmen dar, so Geschäftsleitungsmitglied Nico Gerardu. Wegen der vielen Synergien sehe man eine gute Zukunft für Sarlink unter dem neuen Dach.

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?

Unternehmen

DSM Elastomers Europe

Het Overloon 1
6411 TE Heerlen
Netherlands