Neue Rekordzahlen erwartet der Messeausrichter Industrial Promotions International, Goor/Niederlande, für die Utech Europe 2009. Bereits fünf Monate vor Beginn der Veranstaltung erreichte die gebuchte Standfläche schon etwa die Gesamtfläche des Jahres 2006. Die Messe, die vom 31. März bis zum 2. April zum zweiten Mal im Maastricht Exhibition & Congress Centre (MECC) in den Niederlanden stattfindet, deckt alle Bereiche der Polyurethan-Industrie ab: von Maschinen über Chemikalien bis zu Dienstleistungen.

Das dreitägige Konferenzprogramm beginnt mit einer Programmpräsentation von Patrick Thomas, Vorstandsvorsitzender von Bayer MaterialScience, als Einleitung zu einer Plenarsitzung, die auf das Thema Nachhaltigkeit ausgerichtet ist. Den Abschluss der Session bilden Präsentationen über die aktuelle Situation und die Aussichten in Entwicklungsmärkten wie Indien, Osteuropa und China. Die vorrangig technische Konferenz umfasst Sitzungen zu Polyurethanen im Automobilbau, festen und flexiblen Schaumarten, Case-Produkten (Beschichtungen, Klebstoffen, Dichtungen und Elastomeren) und neuen Produktionstechniken für Automobilanwendungen. Außerdem gibt es separate Sitzungen der Isopa (dem europäischen Herstellerverband von Diisocyanaten and Polyolen) und der kürzlich gegründeten Polyurea Development Association Europe. Hier zählen Sicherheits-, Gesundheits- und Umweltaspekte sowie die Reach-Gesetzgebung zu den Themen.

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?