Der Ölpreis und das Preisniveau etlicher industrieller Rohstoffe haben durch die aufgrund der konjunkturellen Krise reduzierte Nachfrage im 4. Quartal deutlich nachgegeben. Diese Entwicklung spiegelt sich allerdings nicht in den Materialien wider, die in Dichtungsprofilen für Fenster und Fassaden eingesetzt werden, so der Wirtschaftsverband der deutschen Kautschukindustrie (wdk), Frankfurt/M. Der Preis für den Basis-Synthesekautschuk EPDM lag im 4. Quartal um 3,4 % höher als im 3. Quartal und um 16,3 % über dem entsprechenden Vorjahresquartal. Bei Ruß ist die Preissteigerung mit +5,0 % und +29,0 % noch deutlicher ausgefallen. Für Silica hat sich der Preis um 2,6 bzw. 4,5 % erhöht und für Weichmacher entstanden um 7,6 und 26,9 % höhere Kosten.

Eine Mischung für Dichtungsprofile besteht zu etwa 90 % aus EPDM, den Füllstoffen Russ und Silica sowie aus Weichmachern, die der besseren Verarbeitbarkeit der Rohstoffe dienen, aber auch die elastischen Eigenschaften des Dichtprofils verbessern helfen. Dieser Markt ist geprägt von unverändert knappen und stark ausgelasteten Kapazitäten, was eine Fortsetzung des schon einige Zeit anhaltenden Preisdrucks auf die Hersteller von Dichtungsprofilen für Fenster und Fassaden erwarten lässt. Mit einer spürbaren Entspannung ist wohl auch im 1. Quartal 2009 nicht zu rechnen.

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?