Eine deutliche Umsatzsteigerung gelang dem Chemieunternehmen mit Spezialkunststoffen, die mit 642 Mio. Yen (etwa 4,6 Mio. Euro) ein Plus von 25 % gegenüber dem Vorjahr zeigten. Besonders erfolgreich verlief das Geschäft mit optischen Filmen, deren Absatz um 210 % ausgebaut werden konnte. Cyclo-Olefin-Polymere wiesen einen Zuwachs von 15 % auf.

Der operative Ertrag des Unternehmens stieg im Geschäftsjahr 2014 um 26 % auf 29,9 Mrd. Yen (etwa 215 Mio. Euro), obwohl sich im gleichen Zeitraum die Rohstoffpreise um 12 % erhöhten. Bereinigt um Währungseffekte belief sich der Nettogewinn von Zeon auf 19,7 Mrd. Yen (etwa 142 Mio. Euro), ein Plus von 33 % gegenüber dem Vorjahreszeitraum.

Die Prognosen für das angelaufene Geschäftsjahr sind zuversichtlich. Insgesamt erwartet das Unternehmen eine Umsatzausweitung von 5 %. Überproportional steigen soll der Umsatz mit Elastomeren um 7 %. Stabile Umsätze werden für den Geschäftsbereich Spezialchemikalien prognostiziert. Die Ertragssituation könnte durch weiter steigende Rohstoffpreise beeinflusst werden. Beispielsweise wird für Butadien eine Preiserhöhung um 16 % – auf 1.600 US-Dollar pro Tonne – erwartet.

(dw)

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?

Unternehmen

Zeon Europe GmbH

Hansaallee 249
40549 Düsseldorf
Germany