385pv1019_PK_1-4_Rowasol_Farbe_K

Doppelschneckenextruder mit separat zugeführten Monopigmentkonzentraten (Bild: Rowasol)

Zunächst werden auf einer Spritzgießmaschine Eimer aus PP gefertigt, die extern geschreddert werden und deren Mahlgut auf einem Doppelschneckenextruder talkumverstärkt, eingefärbt und regranuliert wird. Für die Farbgebung werden mittels einem Exzenterschnecken-Dosiersystem drei Flüssigfarben direkt und parallel in die Kunststoffschmelze injiziert. Die homogene Vermischung der Farbe mit dem Kunststoff erfolgt dabei direkt auf der passend konfigurierten Doppelschnecke des Compoundierextruders. Die Ansteuerung und Rezepturverwaltung des Master- und der beiden Slave-Module -geschieht über die zentrale Extrudersteuerung. Über das Mehrweggebinde Rowasol Color Cube werden die Flüssigfarben bereitgestellt und somit ein sauberes Handling ermöglicht.

Halle/Stand C24-27 

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?

Unternehmen

Rowasol GmbH

Siemensstr. 5
25421 Pinneberg
Germany