Mit 270 Mrd. Yen (3.26 Mrd. US-Dollar) erhöhte sich der Gesamtumsatz gegenüber 2010 um annähernd 20 %. Auch die Ertragssituation war wesentlich besser als in den Vorjahren. Der operative Ertrag stieg von 9,3 Mrd. auf 35,3 Mrd. Yen, der Netto-Ertrag von 5 Mrd. auf 18,3 Mrd. Yen. Zu diesem Umsatz trug der Produktbereich Elastomere mit 172,25 Mrd. Yen den Hauptanteil bei. Spezialkunststoffe erreichten etwa 49,8 Mrd. Yen, auf sonstige Produkte entfielen 48,3 Mrd. Sowohl im Bereich Elastomere als auch bei Spezialkunststoffen konnten die internationalen Geschäftsaktivitäten ausgeweitet und neue Märkte erschlossen werden.

Für das laufende Geschäftsjahr geht das Unternehmen von einem moderaten Wachstum auf insgesamt rund 280 Mrd. Yen (rund 3,35 Mrd. Dollar) aus. Dafür sprechen auch die Zahlen des ersten Quartals (1. April bis 30. Juni), in dem die Absätze mit 66,7 Mrd. Yen gegenüber 67,5 Mrd. im Vorjahreszeitraum annähernd stabil blieben. Erheblich verbessert zeigt sich die Ertragssituation: Der Netto-Ertrag stieg von 4,3 Mrd. im ersten Quartal 2010 auf nun 7 Mrd. Yen.

Die Geschäftsaktivitäten der Corporation in Europa werden von Zeon Europe in Düsseldorf gelenkt. Für die Zukunft soll hier vor allem der Geschäftsbereich Spezialkunststoffe ausgebaut werden.

 

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?

Unternehmen

Zeon Europe GmbH

Hansaallee 249
40549 Düsseldorf
Germany