Der Maschinenhersteller aus Halle stellt eine seiner vielfältigen Coextrusionslösungen für die effiziente Produktion mehrlagiger Schläuche vor. Die Coextrusionsanlage besteht aus zwei Extrudern unterschiedlicher Baugröße und Ausführung – einem Stiftextruder EEK 90.14 M und einem Standardextruder EEK 45.14 S, kombiniert mit einem Coextrusionswerkzeug für  zwei Schlauchlagen. Des Weiteren wird auf dem Messestand ein horizontaler Infrarot-Vulkanisationstunnel zu sehen sein. Als Schock- aber auch als Vulkanisationstunnel bietet er vielseitige Einsatzmöglichkeiten für die berührungslose Vulkanisation von Silikonschläuchen und  profilen. Das Besondere ist sein modularer Aufbau. Verschiedene Vulkanisationskanäle können je nach gewünschter Strahlerlänge und -leistung ausgewechselt werden.
K 2016 Halle 01 / F 59

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?

Unternehmen

rubicon Gummitechnik und Maschinenbau GmbH

Hans-Dittmar-Str. 3
06118 Halle
Germany