262pv0918_PK_1-4_Sikoplast_Recyclig_Fakuma

Recycling-Anlage (Bild: Sikoplast)

Die Wiederverwertung solcher kritischer und empfindlicher Produktionsabfälle bietet den meisten Recyclingherstellern große Probleme in der Umsetzung, diese in den Produktionsprozess zurückzuführen. Denn hier ist absolute Vorsicht gefragt, andernfalls tendiert das sensible Material schnell zur Verklebung oder zum Abbau. Um diesem entgegenzuwirken, entwickelte das Unternehmen einen speziellen Einwellenextruder zum schonenden Einzug, Aufschmelzung und abschließendem Transport von PVB-Folienrandschnitt in den Produktionsextruder. So wird nicht nur Abfall vermieden und Ressourcen eingespart, sondern auch Energiekosten gesenkt, denn der aufwändige Zwischenschritt der Granulierung kann durch die direkte Rückführung von PVB-Schmelze in die Produktionsanlage komplett entfallen. Erste Anlagen wurden bereits in Betrieb genommen.

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?

Unternehmen

Sikoplast Maschinenbau Heinrich Koch GmbH

Aulgasse 176
53721 Siegburg
Germany