Spritzgießen Im Bereich der Mehrkomponententechnik bietet Ferromatik Milacron, Malterdingen, mit dem Coinjection Molding Möglichkeiten, um das Barrierespritzgießen im Dünnwandverpackungsmarkt rentabel zu machen. Auf der Fakuma wird eine Komplettanlage bestehend aus einer F 220-Spritzgießmaschine mit Kortec-Coinjection Molding–Technology und einem Mold Masters-Spritzaggregat zu sehen sein. Die Anlage stellt mit einem 4–fach-Werkzeug Becher für das Abfüllen von Früchtekompott her. Dabei werden die Systemkomponenten so gesteuert, dass die beiden in den Spritzaggregaten erzeugten Kunststoffschmelzen über den Heißkanal und die Verschlussnadeltechnik überlagert werden und im Formwerkzeug zu einer Barriere-Verpackung erstarren.

Fakuma 2014 Halle B3 / 3203

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?

Unternehmen

Ferromatik Milacron GmbH

Brühlstraße 10
79331 Teningen
Germany