233pv0916_PK_B_1-2_Rea Jet-Digitaldrucker

Der Drucker für Hybriddruck integriert in eine Offset-Druckmaschine (Bild: Rea Elektronik)

Das Modul realisiert eine Symbiose aus traditionellem und Digitaldruck und wertet auch Rollenschneid- und Kaschiermaschinen auf. Es kann nachgerüstet oder bei Neuanlagen ab Werk integriert werden. Die robusten, wartungsfreien Systeme basieren auf der bewährten Kartuschen-Technologie von HP. Sie drucken Texte, Zahlen und  Grafiken bei Produktionsgeschwindigkeiten bis zu 762 m/min und bis zu 46 Drucken pro Sekunde. Datenstruktur und Kommunikationsschnittstelle sind in XML ausgeführt; durch den offenen IT-Standard ist eine problemlose Einbindung gewährleistet. Aufgrund integriertem Web Server kann die Kennzeichnungseinheit per Internet Browser gesteuert und direkt in das vorhandene HMI-System eingegliedert werden. Im Servicefall ermöglicht der integrierte VNC-Server eine Fernwartung ohne zusätzliche Kosten oder Softwareinstallation. Die Lösung des Mühltaler Unternehmens befähigt zur schnellen Reaktion auf neue Anforderungen oder kurzfristige Änderungen und kann Informationen nach Bedarf applizieren. Weil die Individualisierung erst am Schluss erfolgt, gewinnt der Druckprozess an Flexibilität. Mit der Promotion-Software werden die Druckinhalte in einer Datenbank verwaltet. Sie gewährleistet, dass jeder Input nur einmal gedruckt wird und kann bis zu 32 Schreibköpfe ansteuern. Der Hybriddruck ist preisgünstiger als Vollfarbdigitaldruck, bietet eine große Palette an Tinten zum Kennzeichnen saugender und nicht saugender Oberflächen und Schreibhöhen bis 50,8 mm.

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?

Unternehmen

REA Elektronik GmbH

Teichwiesenstraße 1
64367 Mühltal
Germany