Norbert Scholz, Geschäftsführer bei Baumüller (links) und Willi Fenninger, Geschäftsführer und Inhaber von Lemo, besiegeln ihre Partnerschaft für die neue Folienbeutelmaschine. (Bildquelle: Baumüller)

Der Wunsch nach Modularität und Taktzahlerhöhung konnten die Spezialisten mithilfe eines neuen Automatisierungskonzeptes erfüllen. So wurde auf eine moderne und schlanke Antriebs- und Steuerungsarchitektur gesetzt: ein durchgängiges Feldbussystem, eine minimale Gerätezahl und eine reduzierte Steuerungsstruktur. Die Schaltschränke wurden optimiert und eine zukunftsfähige Kommunikationsstruktur für die Software gewählt. Durch diese Konzeption sowie die Standardisierung der Varianten durch intelligente Modularisierung konnte darüber hinaus eine mehr als 10 Prozent höhere Produktivität als bei vergleichbaren Maschinen erreicht werden. Die neue Folienbeutelmaschine ermöglicht Wechsel zwischen unterschiedlichen Formaten und ist in verschiedenen Varianten bestellbar.