Portraitfoto Michael Wendt

Von den Wdk-Vizepräsidenten wurde Michel Wendt am 28. Juni 2022 einstimmig zum Wdk-Vorsitzenden ernannt. Wendt gehört seit 14 Jahren dem Wdk-Präsidium an, seit Mai 2022 als Vizepräsident. (Bild: Wdk)

Michael Wendt kündigte an, sich für die Belange der Reifenhersteller ebenso einzusetzen wie für die der Produzenten von General Rubber Goods. „Wir bewegen uns in schwierigen Zeiten, in denen wir uns Gehör verschaffen müssen, damit die Anliegen unserer systemrelevanten Branche auch gehört werden. Dafür ist der Wdk schlagkräftig und gut aufgestellt. Ich freue
mich darauf, an der Spitze des Verbands meinen Beitrag zu leisten.“

Ein „Mega-Thema“ sei der Erhalt der Industrieproduktion in Deutschland bei der gleichzeitigen Transformation zu klimaneutralen und nachhaltigen Herstellungsprozessen. „Die damit verbundenen Herausforderungen für die Kautschukindustrie können wir nur gemeinsam in unserem Unternehmensnetzwerk bewältigen. Außerdem ist ein enger und konstruktiver Dialog mit der Politik erforderlich, wie er von der Bundesregierung in der ‚Allianz für Transformation‘ geplant ist.“ Daran werde sich auch der Verband beteiligen, zumal dieser mit seiner Forderung im Wahlkampf nach einem solchen „Zukunftsdialog“ einen wichtigen Impuls gesetzt habe.

Werden Sie Teil unseres Netzwerkes bei LinkedIn

KGK-Logo

KGK Kautschuk Gummi Kunststoffe - International Journal for Rubber and Polymer Materials sowie aktuelle Informationen – News, Trend- und Fachberichte – für Kautschuk- und Kunststoffverarbeiter. Folgen Sie unserem LinkedIn.

Was künftig im Fokus steht

Entscheidend sei ein pragmatischer Ansatz, der bei allen Regulierungsfragen die aktuellen Rahmenbedingungen berücksichtige, so Wendt. „Die Unternehmen leiden unter den Auswirkungen der Corona-Pandemie und des Ukrainekriegs. Die Versorgungsschwierigkeiten bei Rohstoffen, die explodierenden Energiekosten und der drohende Gasmangel bedeuten eine gewaltige Belastung. Wenn jetzt trotzdem alle deutschen und europäischen Gesetzesinitiativen ungerührt fortgesetzt werden, laufen wir Gefahr, dass unser über Jahrzehnte austariertes Wirtschaftssystem aus den Fugen gerät – mit unkalkulierbaren Folgen.“

Quelle: Wdk

Fachspezifisch informiert mit dem KGK-Contentletter

KGK-Logo

Aktuelle Nachrichten, spannende Anwenderberichte und branchenrelevante Produktinformationen sowie wissenschaftliche Veröffentlichungen erhalten Sie mit dem KGK-Contentletter einmal monatlich kostenfrei direkt in Ihr Postfach.

Hier registrieren und den Contentletter abonnieren!

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?