Additive und Füllstoffe

Additive und Füllstoffe kommen immer dann zum Einsatz, wenn ein Bauteil bestimmte Eigenschaften haben soll. Aktuelle Beispiele finden Sie hier.

29. Aug. 2016 | 06:49 Uhr
Stammwerk der BASF Gruppe – Ludwigshafen / Headquarters of the BASF Group – Ludwigshafen
Geschäftsbericht

BASF: Chemie mit Aufwind, Öl & Gas brechen ein

Der Umsatz der BASF-Gruppe, Ludwigshafen, sank im 2. Quartal 2016 im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 24 Prozent auf 14,5 Mrd. EUR. Das Ergebnis der Betriebstätigkeit (Ebit) vor Sondereinflüssen nahm im 2. Quartal gegenüber dem Vorjahresquartal um 336 Mio. Euro auf 1,7 Mrd. EUR ab. Dabei schnitten die einzelnen Bereiche stark unterschiedlich ab.Weiterlesen...

18. Aug. 2016 | 10:05 Uhr
Kein Bild vorhanden
Rohstoffe

Bodo Möller Chemie gründet Niederlassung in Indien

Im Rahmen ihrer weltweiten Expansion hat die deutsche Bodo-Möller-Chemie-Gruppe eine Vertriebs- und Beratungsniederlassung im indischen Mumbai eröffnet.Weiterlesen...

09. Aug. 2016 | 06:13 Uhr
Kein Bild vorhanden
Additive

Flammschutzeigenschaften mit überlegenem Rauchverhalten

Anwender, die mit dem phthalatfreien Allzweckweichmacher Pevalen von Perstorp, Malmö, Schweden, arbeiten, können sich nun über einen Zusatznutzen freuen. Neue Untersuchungen weisen darauf hin, dass der Werkstoff Flammschutzeigenschaften mit überlegenem Rauchverhalten aufweist.Weiterlesen...

21. Jul. 2016 | 11:07 Uhr
Kein Bild vorhanden
Verarbeitungsverfahren

K 2016: Mischeraspiration für konstante Prozessbedingungen

Die Aspiratoren für Heiz-/Kühlmischer-Kombinationen Vent tec 2.0 von MTI Mischtechnik, Detmold, regeln in Abhängigkeit von den Prozessparametern ihre Wirkung selbstständig. So ermöglichen sie konstante Verarbeitungsbedingungen mit Endfeuchten bis unter 0,05 Prozent, unabhängig von sich ändernden Prozess- und Umgebungseinflüssen.Weiterlesen...

21. Mai. 2016 | 08:00 Uhr
Electric cable with glowing electricity lightning
Kunststoffadditive

Marktstudie zu Flammschutzmitteln veröffentlicht

Für Kunststoffprodukte, Elektro-Geräte, Baumaterialien und Textilien werden derzeit pro Jahr rund 2,15 Mio.Tonnen Flammschutzmittel verbraucht. Das Marktforschungsinstitut Ceresana hat zum vierten Mal den Weltmarkt für diese lebensrettenden, gleichzeitig nicht unproblematischen Produkte umfassend analysiert.Weiterlesen...

19. Mai. 2016 | 15:30 Uhr
Autoreifen
Distribution

Cabot erweitert Zusammenarbeit mit Biesterfeld

Cabot Switzerland, eine hundertprozentige Tochter der Cabot Corporation, arbeitet zukünftig mit Biesterfeld als Vertriebspartner in weiteren Märkten Europas zusammen. Biesterfeld wird die Cabot-Ruße im Elastomerbereich in Frankreich und Belgien vermarkten – zusätzlich zu den Märkten in Deutschland, Österreich, der Schweiz und den Ländern der Gemeinschaft Unabhängiger Staaten (GUS). Das umfangreiche Sortiment der Furnace Ruße von Cabot passt gut in das bestehende Kautschuk-Portfolio und zur strategischen Ausrichtung der Biesterfeld-Gruppe.Weiterlesen...

24. Mär. 2016 | 00:43 Uhr
380pv0316_PK_A_1-4_RESINEX-Medplast-Masterbatches
Masterbatches

Rüstet Thermoplaste mit Mikroben-Schutz aus

Resinex, Zwingenberg, und Janssen PMP, Beerse, Belgien, bündeln ihre Kräfte, um die neuen antimikrobiellen Masterbatche Sanafor auf dem Kunststoffmarkt einzuführen.Weiterlesen...

15. Jan. 2016 | 11:02 Uhr
Kein Bild vorhanden
News

DIK und DKG bieten Gemeinschaftsprojekt Partikelmodifikation an

Das Deutsche Institut für Kautschuktechnologie (DIK) in Hannover und die Deutsche Kautschukgesellschaft (DKG) in Frankfurt rufen zu dem Gemeinschaftsprojekt „Modifizierung von Feststoffen für den Einsatz in Elastomeren und Thermoplasten“. Es geht dabei darum, „inaktive“ Füllstoffe besser in die Polymermatrix einzubinden.Weiterlesen...

22. Dez. 2015 | 06:00 Uhr
380pv1215_PV_1-4_Dyneon_FAKUMA-Additive
Additive, Verpackungsfolien

Fehlerfreie, transparente Folien

Die Additive 3M Dynamar von Dyneon, Burgkirchen, basieren auf Fluorpolymer und werden der Polymerproduktion im Extrusionsprozess beigemischt. Ihr größter Vorteil: Sie verhindern ungleichmäßige Filme bei mehrlagigen Folien.Weiterlesen...

04. Dez. 2015 | 07:03 Uhr
Prof. Dr. Gert Heinrich, Leiter des Instituts für Polymerwerkstoffe am Leibniz-Institut für Polymerforschung Dresden, hat die Colwyn-Medaille des britischen Institute of Materials, Minerals and Mining (IOM3) erhalten.
News

Colwyn-Medaille für Prof. Gert Heinrich vom IPF in Dresden

Für seine herausragenden Leistungen für die Gummibranche hat Prof. Dr. Gert Heinrich am 11. November 2015 in London die Colwyn-Medaille des britischen Institute of Materials, Minerals and Mining (IOM3) erhalten.Weiterlesen...